auxmoney Rendite: Ergänzung für jedes Portfolio

Rendite auxmoney

auxmoney ist eine Online-Plattform für die Finanzierung von Krediten durch Privatpersonen. Seitens der Anleger ist dieses Angebot zunehmend attraktiv, denn sie erzielen hier Rendite, welche die niedrigen Zinsen herkömmlicher Geldanlagen bei weitem übertreffen.

Zinsen & Rendite stehen in Relation zum Risiko

Das derzeitige Niedrigzinsumfeld hat die Gewinne von Anlegern insbesondere bei als sicher geltenden Investments in die Nähe der aktuell niedrigen Inflationsrate fallen lassen. Die traditionellen Spareinlagen wie Sparbuch, Tagesgeld oder Festgeld rentieren seit kurzem nur noch mit negativen Zinsen, genügen also nicht einmal zum Inflationsausgleich. Für Anleger ist dies eine Katastrophe, da sie real Geld verlieren anstatt anzuhäufen.

BlauerHakenDeutsche Staatsanleihen liegen mit 1,4 Prozent nur wenig über der Geldentwertung.

BlauerHakenRiskantere Unternehmensanleihen notieren mit knapp zwei Prozent etwas besser.

BlauerHakenWer in den Deutschen Aktienindex DAX investiert, kann sich über 2,6 Prozent Dividendenrendite freuen.

Wer also mehr Geld oder eine höhere Rendite anstrebt, muss in diesem Sinne seine Risikobereitschaft erhöhen. Dies wiederum entspricht nicht der Natur der meisten deutschen Anleger, für sie kommen eher die negativen Zinsen der vermeintlich risikolosen Investments in Betracht. Sie wollen ihr Geld nicht in Aktien oder andere riskante Anlageformen anlegen. Allerdings zeigt der Anlagemarkt auch neue Alternativen: eine davon ist die private Kreditvergabe über auxmoney, deren durchschnittliche Rendite bei 5,5 Prozent liegt.

auxmoney – Kreditmarktplatz mit top Konditionen

auxmoney rückt zunehmend in den Fokus von Anlegern, die in ihm eine attraktive Alternative zu den nur schwer kalkulierbaren Aktien sehen. Die Vorgehensweise unterscheidet auxmoney zwar kaum von anderen Investment-Optionen, das Risiko kann jeder Anleger allerdings selbst kontrollieren, indem er Diversifikation betreibt. Der automatisch investierende „Portfolio-Builder“ von auxmoney vereinfacht die Risikostreuung und investiert automatisch nach den Vorlieben der Anleger.

Die Zinsen eines jedes Kreditprojekts bestimmen die Rendite, welche der Anleger durch die Investition in ein Projekt erhält. Die Rendite definiert sich darüber hinaus auch bei auxmoney durch das Risiko; ein als besonders sicher bewerteter Kreditnehmer erhält einen Kredit mit niedrigeren Zinsen, während andere Kreditnehmer, deren Bonität negativer bewertet wird, höhere Zinsen zahlen müssen. So wissen die Anleger aufgrund des jeweiligen auxmoney-Scores und den dazugehörigen Zinsen immer, wie riskant ihre aktuelle Darlehnsvergabe wirklich ist. Diversifiziert man seine Anlage zudem, also investiert man nur kleinere Beträge in so viele Kreditprojekte wie möglich, wird das Risiko ohnehin stark minimiert. Dies wird durch den Portfolio-Builder vereinfacht.
Das deutsche Kreditwesen hat zur Bewertung der Bonität von Kreditnehmern die Abfrage bei der Schufa als unumgängliche Bedingung etabliert. Auch auxmoney nutzt unter anderem die Schufa-Score zur Bonitätsbewertung; diese ist für jeden Anleger sichtbar, sodass sie als Entscheidungshilfe genutzt wird. Allerdings erfolgt die Bonitätsbewertung bei auxmoney nicht ausschließlich auf Schufa Basis, sondern durch eine eigens entwickelte Bonitätsbewertung, welche die Sicherheit der Anleger schützt. Sicherheitsorientierte Anleger können sich so zum Beispiel nur auf die auxmoney-Scoreklassen AAA-C konzentrieren.

Zinsberechnung bei auxmoney

>>Lesen Sie hier mehr über die verschiedenen Renditen und die dazugehörigen Klassen<<

Zinsen entsprechen dem Risiko

Jede Kunde, der sich auf auxmoney um ein privates Darlehen bewirbt, muss sich dazu registrieren. Bei der Anmeldung wird der zukünftige Kreditnehmer bereits individuell eingeschätzt, Grundlage hierfür ist sein aktueller Schufa-Score sowie mehrere andere Faktoren. Mit Hilfe dieser Faktoren wird der potentielle Kreditnehmer anhand seiner Bonität bewertet; so kann er entweder von der Plattform abgelehnt, oder sein Kreditprojekt zugelassen werden. Geschieht letzteres, wird ihm eine Risikoklasse zugewiesen, die im Zusammenhang mit festgelegten Zinsen steht. Diese zahlt der Kreditnehmer monatlich zusammen mit einer Tilgungsrate an seine Unterstützer zurück. Die Anleger wissen bei auxmoney immer im Voraus, wie riskant die Darlehensvergabe ist, werden allerdings auch angemessen belohnt, wenn sie ein Risiko eingehen. Der Portfoliobuilder ist zudem eine gute Ergänzung, da er nach Wunsch des Anlegers handelt und die Geldanlage stark vereinfacht und sicherer macht. Anleger müssen durch den Portfoliobuilder nicht mehr einzeln in Projekte anlegen, sondern lassen ihn automatisiert nach ihren Vorgaben für sich arbeiten.

Rendite bei auxmoney: Fazit

Im Vergleich  zur Sparkasse oder Bank  bietet auxmoney viele Vorteile für Anleger. Die von auxmoney angebotene Rendite ist seitens des Risikos in kaum einer anderen Anlageklasse erzielbar. Bei auxmoney steht das einzugehende Risiko bereits vor der Darlehensvergabe fest und wird nicht durch die schwer kalkulierbaren Finanzmärkte generiert. Die Anleger bestimmen selbst, in welche Risikoklasse sie investieren wollen und welche Rendite für sie akzeptabel erscheint. Die Geldanlage in Projekte von auxmoney ist in jeder Hinsicht überschaubar und dürfte dem Risikoprofil der meisten Anleger mehr entsprechen als die meisten anderen Anlageformen mit vergleichbaren Renditen. Sie ist somit eine ideale Ergänzung für jedes Portfolio.

One comment

  1. Wie man hier wieder einmal sehen kann, lohnt sich ein Vergleich zwischen den unterschiedlichen Anbietern immer wieder. Erst so kann man Unterschiede feststellen und herausfinden, welcher Anbieter der Beste ist. Die Zeit dafür sollte man sich auch unbedingt nehmen.

Leave a Reply