Kreditinformationen

Was ist Bonität?

Was bedeutet Bonität?Wer einen Kredit aufnehmen möchte, egal ob online oder nicht, dem begegnen früher oder später die Begriffe Bonität, Bonitätsauskunft oder Bonitätsbewertung. Doch was ist Bonität eigentlich genau?

Wenn ein Darlehen von einer Privatperson oder einem Unternehmen benötigt wird, wird darauf gehofft, dass eine andere Partei Geld verleiht. Dieses soll dann zum Beispiel in Form von einem Ratenkredit zurückgezahlt werden. Der Kredit wird benötigt, um etwas Bestimmtes zu finanzieren oder einen finanziellen Engpass zu überbrücken. Einen Kredit erhält aber nicht jeder, vor allem nicht bei der Bank: es werden Sicherheiten gefordert, um dem Kreditgeber die Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers zu garantieren. Diese Sicherheit, oder auch Vertrauenswürdigkeit was die Rückzahlung des Kredits betrifft, ist die Bonität des Kreditnehmers. Ist die Bonität also gut, wird er als verlässlicher Rückzahler bewertet; ist sie schlecht, wird befürchtet, er könnte den Kredit unter Umständen nicht bezahlen. Personen mit einer nicht idealen Bonität werden also bei der Bank Probleme haben, einen Kredit zu erhalten.

Doch wie kommt die Bonität zustande?

Die Bonität wird bei Banken fast ausschließlich durch den Schufa-Score bestimmt; eine Schufa-Auskunft wird einem Kredit zur Bonitätsprüfung vorausgesetzt. Die Schufa sammelt Daten über Privatpersonen, welche ihre Kreditwürdigkeit betreffen. Hierzu gehören vor allem vergangene Zahlungsausfälle oder eine Anhäufung von Verbindlichkeiten. Auch das Alter und häufige Wohnungswechsel sollen die Schufa beeinflussen.

Wie genau wird die Schufa berechnet? Die Berechnung der Schufa bleibt geheim, die genaue Bewertungsbasis unbekannt. Von daher ist es für viele Personen sehr schwer, ihren Schufa-Score nachzuvollziehen und vor allem ihn zu verbessern. Wird dann ein Kredit benötigt, lehnt die Bank diesen ab. Von daher muss eine Alternative her: auf dem Kreditmarktplatz von auxmoney wird die Bonität nicht nur auf Schufa-Basis bewertet, sodass auch Personen die Chance auf einen Kredit haben, die bei der Bank abgelehnt werden.

auxmoney: neue Bewertung der Bonität

Die Onlineplattform auxmoney vermittelt Privatkredite, die als P2P-Kredite bekannt sind. Im Gegensatz zu den gewerblichen Banken und Sparkassen am Kreditmarkt sind bei auxmoney private Anleger die Geldgeber; der Kredit kommt also ausschließlich durch eine Finanzierung von Privat. Abgewickelt wird er mit Auszahlung und Rückzahlung über die SWK Bank, welche laut Kreditwesengesetz als Kreditabwickler fungieren muss. Ebenso wie die Kreditinstitute, jedoch mit anderer Gewichtung und Bewertung, wird auch bei auxmoney die Bonität der Kreditsuchenden bewertet. Hierzu hat auxmoney selbst eine Bonitätsprüfung entwickelt, um einen möglichst fairen Kredit gewähren zu können. Diese Bonitätsbewertung ergibt sich im auxmoney-Score, der Kreditprojekten die Scoreklassen AA-X zuordnet. Um die Bonität zu bewerten, nutzt auxmoney mehr als 300 Merkmale. Hierzu gehören vor allem:

  • PostIdent- & OnlineIdent-Verfahren
  • Schufa-Score
  • CEG-Ampel

Bei auxmoney entscheiden zudem die privaten Anleger, in welchen Kredit sie investieren möchten: die Bonität ist nicht alles! Kreditnehmer erhöhen ihre Chancen selbst indem sie ein detailliertes und interessantes Kreditprojekt erstellen.

Identitätscheck durch OnlineIdent und PostIdent

Jeder Kreditgeber ist gesetzlich dazu verpflichtet, die Identität des Kreditnehmers zu prüfen. In den Filialbanken am Ort kopiert der Kundenberater den Personalausweis des Kreditsuchenden und fügt ihn dem Antragsvorgang bei. Bei auxmoney treffen sich Anleger und Kreditnehmer nicht persönlich. Dessen Identität kann zum einen in einer Filiale der Deutschen Post AG festgestellt werden. Auf einem Formular von auxmoney bestätigt der Mitarbeiter der Deutschen Post AG die Identität des Kreditsuchenden. Der weist sich vor Ort mit seinem Personalausweis oder Reisepass aus. Das Postident-Verfahren ist für ihn kostenlos; der ausgefüllte Vordruck wird direkt von der Post AG an auxmoney geschickt.
Sehr viel schneller ist das OnlineIdent Verfahren. Dieses kann direkt auf der auxmoney-Website vorgenommen werden und hat den Vorteil, dass es den Postweg umgeht, welcher unter Umständen mehrere Tage in Anspruch nehmen kann. Hierzu wird allerdings ein Girokonto benötigt, welches fürs Online-Banking freigegeben ist.

Schufa weist Eintragungen in Prozentpunkten aus

Was bedeutet Bonität?
Nahezu jeder Bürger ist in der Datenbank der Schufa als einer privaten Wirtschaftsauskunftei erfasst. Dies ist spätestens dann der Fall, wenn ein Kredit in Anspruch genommen wurde oder zum Beispiel ein Handyvertrag abgeschlossen wurde. Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung wird im Interesse ihrer Aktionäre und Geschäftspartner tätig. Sie bewertet die Bonität des Einzelnen anhand der Eintragungen in der Schufa-Datenbank. Dort sind alle Verträge erfasst, die Kreditinstitute sowie andere Unternehmen aus Handel und Industrie mit ihren Kunden abschließen. Darüber hinaus werden auch Vertragsverstöße wie Zahlungsprobleme in die Schufa eingetragen. Zusammen mit den persönlichen Kontaktdaten und weiteren Informationen ergibt sich daraus ein transparentes Bild über den Bürger und sein vertragliches Ausgabeverhalten. Diese positiven sowie negativen Eintragungen werden zu einer Zahl, dem Schufa-Score zusammengefasst, welcher die Bonität bewerten soll. Der wird in Prozentpunkten ausgedrückt und ist umso besser, je näher er die Höchstmarke von hundert Prozent erreicht. Der Score wird alle drei Monate automatisch aktualisiert.
Banken, Sparkassen und auch auxmoney nutzen die Schufa bei ihrer Bewertung, um ein eventuelles Kreditausfallrisiko einschätzen zu können. Während sich Kreditinstitute bei ihrer Kreditentscheidung nahezu ausschließlich am Schufa-Score orientieren, ist er bei auxmoney nur eine von mehreren Beurteilungsgrundlagen der Bonität.

CEG-Ampel als Bonitätsbewertung der Creditreform

Die Creditreform ist eine Unternehmensgruppe mit den Schwerpunkten Wirtschaftsauskunftei und Rechtsdienstleistungen. Zur Creditreform gehört unter anderem die Boniversum GmbH. Vorgänger der Boniversum war bis April 2012 die CEG Creditreform Consumer GmbH. Der CEG-Score zusammen mit der CEG-Ampel ist für auxmoney ein weiteres Kriterium, um die Bonität des Kreditsuchenden zu bewerten. Der CEG-Basisscore stellt eine Relation zwischen dem Ausgabeverhalten des Betroffenen einerseits und bundesweit vergleichbaren Personengruppen andererseits her. Anders als der Schufa-Score als ein ganz persönlicher Wert erfasst der CEG-Score auch die bei der Creditreform vorhandenen branchenübergreifenden Informationen. Der rechnerisch ermittelte CEG-Score wird optisch als CEG-Ampel dargestellt. Die Farbe Rot zeigt an, dass Negativinformationen über den Betroffenen vorliegen; sie ist wie eine Warnung für den Geldgeber. Gelb besagt, dass ein Kreditausfallrisiko doppelt so hoch ist wie im Bundesdurchschnitt. Bei einer grünen Bewertung ist soweit alles in Ordnung.

Weitere Bonitätsprüfung durch auxmoney

Bei auxmoney werden auch sogenannte weiche Fakten wie persönliche sowie familiäre Lebensumstände mitberücksichtigt, welche Banken und Sparkassen nicht mit einbeziehen. Dies erhöht die Chancen auf einen P2P-Kredit bei auxmoney.com recht deutlich im Gegensatz zur Kreditanfrage bei der Bank. Kreditsuchende, die bei den Kreditinstituten am Kreditmarkt keinen Erfolg gehabt haben, sollten sich also nicht entmutigen lassen, sondern einen erneuten Versuch bei auxmoney starten. Sie können ihr Kreditprojekt auf der Online-Plattform kostenlos und ausführlich präsentieren, um interessierte Anleger für ihren Kredit zu finden.